Mein Zoe-Countdown

Noch 1 Tage und mein Zoe wird von Renault ausgeliefert. Ab dann bin ich elektrisch auf der Straße unterwegs.

Es ist ein lang überlegter Systemwechsel, den ich nun umsetze. Über den Schutz der Umwelt möchte ich nämlich nicht nur reden, sondern auch ganz praktisch etwas tun. Deshalb fahre ich oft Bahn. Doch die Corona-Pandemie hat auch mein Fahr-Verhalten verändert: So ist mein Arbeitsplatz bislang nicht umgezogen und ich pendel fünf Mal die Woche zwischen Leipzig und Halle hin und her. Auf die Bahn verzichte ich aufgrund der Pandemie und der Ansteckungsgefahr. Das alles gab nun den letzten Ausschlag, künftig den Treibstoff nicht mehr zu verbrennen. Dieses Internetangebot begleitet mich beim Umsteigen und künftig bei meinen Fahrten mit dem Renault Zoe.

Der Beitrag wurde am 17.09.2020 veröffentlicht und wird bei Bedarf aktualisiert.

Renault Zoe war auch im September 2020 meistverkauftes Elektroauto in Deutschland

Auf dem ersten Platz der meistverkauftesten Elektrautos in Deutschland kam erneut der Renault Zeo, gefolgt von Tesla Model3 und dem VW ID3.

Mit dem Renault ZOE für zwanzig Euro elektrisch nach Montenegro (Elektroauto-News)

Mit großem Interesse habe ich diesen Artikel in den Elektroauto-News gelesen. Nur 20 Euro hat ein Zoe-Fahrer ausgegeben, um aus Deutschland nach Montenegro zu kommen. Mein neuer Wagen ab demnächst ist ebenfalls ein Zoe.

Im August 2020 gab es viel Zuwachs bei den „Stomern“ und Hybridfahrzeugen

Im August stieg die Anzahl der Elektrofahrzeuge in Deutschland extrem stark an. Das Kraftfahrzeugbundesamt zählte 16.076 Neufahrzeuge mit Elektroantrieb. Im Vergleich zum Vormonat lag der Zuwachs damit um 221,5 Prozent höher.

Genehmigung für E-Auto-Prämie soll sich ab Anfang September beschleunigen

Mit zwei Neuerungen, die heute starten, soll die Genehmigung der E-Auto-Prämie beschleunigt werden: Es wird ein Sammelantragsverfahren und einen automatische Datenaustausch zwischen dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) und dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) geben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Meine Ladekarte ist das – fehlt nur noch das Auto

Das hat Stil: Ausgerechnet am Weltrschöpfungstag (Earth Overshoot Day) liegt meine Ladekarte für das künftige Elektroauto im Briefkasten. Der Weltressourcentag gibt statistisch an, bis wann alle Staaten und Einwohner der Welt die Ressourcen verbraucht haben, die die Welt in einem Jahr produziert.

Rekord bei der Anmeldung von Elektroautos

19.993 Mal wurde im Juli die Innovationsprämie für den Kauf eines E-Autos oder Plug-in-Hybrids beantragt, so das Bundeswirtschafministerium in einer Pressemitteilung. Das sei so häufig wie in keinem anderen Monat seit der Einführung des Umweltbonus im Juni 2016. Insgesamt wurden seit Jahresbeginn 69.606 Anträge gestellt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um 78,6 Prozent.

Behörden lehnen fast 25 Prozent der Anträge auf E-Auto-Prämie ab (Spiegel)

Mit einer üppigen Prämie will die Bundesregierung die Nachfrage nach Elektroautos ankurbeln. Ein bemerkenswert hoher Anteil der Anträge fällt allerdings bei den Behörden durch.