Wagen lädt, während ich den Brocken besteige

Wagen lädt, während ich den Brocken besteige

Im letzten Jahr hatte ich noch Angst, künftig nicht mehr von Schierke aus den Brocken besteigen zu können. Doch die Stadtverwaltung Wernigerode, zu der Schierke gehörte, beruhigte mich: Es gäbe Ladesäulen im Parkhaus.

Wandern und Laden in Schierke
Wandern und Laden in Schierke

Nun habe ich es ausprobiert. Und tatsächlich: Obwohl in keiner App und auf keiner Karte verzeichnet gibt es im Parkdeck -2 gut versteckt in der Ecke zwei Wallboxen, um Elektrofahrzeuge wieder aufzuladen. Und das Geniale: Die Nutzung ist offenbar kostenfrei. Man braucht nur eine Ladekarte irgendeiner Firma, hält diese gegen das Lesegerät und die Wallbox wird freigeschaltet. Ich habe sie dann mit einem leicht schlechten Gewissen genutzt, denn der Auf- und Abstieg auf den Bocken dauert drei bis vier Stunden und mit einer ausführlichen Pause kommen so dann schon fünf Stunden zusammen. Das ist länger, als der Ladevorgang dauert. Aber ich kann meinen Wagen schlecht umsetzen, wenn ich den Brocken besteige.

Vorsichtshalber: Lade- und Frühstückspause an der Raststätte Plötzetal

Da ich nicht genau wusste, ob ich in Schierke Platz an der Wallbox finde, hatte ich auf der Hinfahrt an der Raststätte Plötzetal Ost eine Frühstückspause eingelegt. Während der Wagen ein wenig nachlud holte ich mir einen Kakao aus dem Restaurant, welches wegen der Corona-Pandemie nur Speisen zum Mitnehmen anbot, und aß dazu im Wagen die mitgebrachten Brötchen.

One comment

  1. Pingback: 33 Kilometer „geschenkt“ bekommen – E-Verkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »