Einkaufen und Laden – Kaufland Leipzig-Schönau ist ein gutes Beispiel

Einkaufen und Laden – Kaufland Leipzig-Schönau ist ein gutes Beispiel

Ladesäulen stehen am Besten dort, wo Elektroautos sowieso parken müssen. Auf dem eigenen Grundstück, in der Tiefgarage, in den Straßen eines Wohngebietes, am Arbeitsplatz und in Einkaufzentren. Ein gutes Beispiel entdeckte ich in Leipzig-Schönau: Dort kaufte ich im Kaufland ein und konnte gleichzeitig den Wagen in der Zeit aufladen.

Übrigens: Zahlen musste ich dafür nicht. Zum Freischalten wird aber eine Ladekarte gebraucht.

One comment

  1. Pingback: Erstmals musste ich zuhaus zum Laden auf die übernächste Möglichkeit ausweichen – E-Verkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »