Zahlreiche mitteldeutsche Städte suchen händeringend Straßenbahnfahrer. In Leipzig fahren inzwischen sogar weniger Züge als sonst. 32 Fahrer fehlen. Für MDR Aktuell habe ich selbst einmal ausprobiert, was man als Straßenbahnfahrer können muss und Fahrunterricht genommen.

Ein wenig Bammel habe ich schon. Wagen 5003 ist der Fahrschulwagen der Leipziger Straßenbahn – ein sogenannter Leoliner. Über 27 Tonnen Gewicht. Und die soll ich jetzt fehlerfrei quer durch Leipzig fahren. Neben mir sitzt eine Fahrlehrerin. Sie erklärt mir die ganzen Knöpfe und Hebel – und beruhigt mich. Und dann geht es auch los.

20 Kilometern mitten durch Leipzig. Es ist ein spannender Selbstversuch. Mir hat es gefallen. Und es gab auch keinen Unfall.

Seit 1896 fahren die Straßenbahnen in Leipzig übrigens elektrisch Die erste elektrische Straßenbahn in Deutschland fuhr bereits 1884 in Offenbach. E-Verkehr auf Deutschlands Straßen ist insofern eigentlich uralt…

Die gesamte Fahr lässt sich hier anhören und nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.