Verwirrender Münzautomat für Parkschein und Ladesäule

Verwirrender Münzautomat für Parkschein und Ladesäule

Gebrauchsanleitung auf dem Parkplatz Meißen-Altstadt
Gebrauchsanleitung auf dem Parkplatz Meißen-Altstadt
Ladesäulen-Finder von mobility+ (Screenshot der App)
Ladesäulen-Finder von mobility+ (Screenshot der App)

Etwas verwirrt bin ich, als ich im wunderschönen Meißen am Parkplatz Altstadt vor dieser etwas ältlich wirkenden Ladesäule stehe. Sie ist sicherlich gut gemeint, aber nicht so ganz Corona geeignet. Ich soll Bargeld in den benachbarten Parkautomaten schmeißen und dann auswählen, welche Seite der Ladesäule ich nutzen möchte. Wieviel der Ladevorgang kostet, bleibt dabei ein wenig schleierhaft. Wenn man die abgebildeten Münzen zusammenzählt, kommt man auf etwas über zwei Euro. Doch zahle ich das einmal (das wäre bei einer voll zu ladenen Batterie ein Schnäppchen) oder pro Kilowattstunde (das wäre Wucher)? Oder zahle ich das für den Parkplatz – aber für wie lange dann? Oder zeigt es an, welche Münzen geschluckt werden?

Seit über einem Jahr habe ich kaum Bargeld bei mir. Ich schmeiße ein paar Münzen in den Automat, allerdings 10 und 20 Cent-Stücke, weil ich nichts anderes habe. Der Automat schluckt das Geld, zeigt aber nicht einmal an, wie hoch die Summe ist, die ich einschmeiße. Als ich dann probeweise mein Ladekabel an die Säule stecke und dann mit meinem Auto verbinde, leuchten im Wagen sämtliche Alarmlichter an. Schnell trenne ich die Verbindung wieder.

Auf der App von mobility+ entdecke ich wenige hundert Meter weiter in der Nähe der alten Schule eine andere Ladesäule. Hier kann ich während der Ladung kostenfrei parken und bezahle ganz normal mit meiner Ladekarte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »