Heute früh war es dunkel und kalt. Wie praktisch, den Zoe schon aufheizen zu können, bevor ich den Wagen erreichte. Möglich ist das über den blauen „Starten“-Button der MyRenault-App. Alternativ können auch Zeiten vorgeplant werden.

MyRenault App
MyRenault App

Für die Heizung und den Ventilator nutzt der Zoe die in der Fahrbatterie gespeicherte Energie. Anders, als bei Autos mit Verbrennungsmotor, tritt dabei also kein Abgas aus. Und der Stromverbrauch hält sich offenbar in Grenzen. Denn nach dem Aufheizvorgang hatte die Batterie immer noch 71 Prozent der Ladekapazität – genauso viel wie zu Ladebeginn. Noch besser funktioniert es, wenn der Wagen an der Ladesäule hängt. Dann wird nämlich der Strom direkt von dort für die Klimaanlage genutzt.

Cockpit des Zoes
Cockpit des Zoes

Nach dem Einsteigen endet der ferngesteuerte Heizvorgang und ich kann dann im Cockpit alles genau einstellen. Übrigens funktioniert es im Sommer genauso, nur dann lässt sich der Wagen mit der Klimaanlage herunterkühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.